Kurse

12. Elternbildungstag – Samstag, 16.3.2024

Kurs 1

Vatersein heute…
Vom Beobachter und Helfer, hin zum aktiven, bedeutsamen Gestalter

Marcel Kräutli
Väterberater Ostschweizer Verein für das Kind, Sozialarbeiter FH

In einer reinen Väterrunde beschäftigen wir uns mit der Frage warum Väter so bedeutsam sind, wie das eigene Vaterbild bis ins Heute wirkt und auf was es im Leben mit Kindern wirklich ankommt.
Wir gehen auf die Suche nach der guten Vater-Kind-Beziehung und fragen uns, wie wir bewusst Vater sein können und welche Bedeutung die Selbstfürsorge im Vatersein hat. Was bedeutet es ein aktiv gestaltender Vater zu sein? Was ist der Gewinn für dein Kind, deine Beziehung auf der Elternebene und für dich als Person? Dieser Kurs bietet Wissensvermittlung, Anregung und auch den Raum für Erfahrungsaustausch mit anderen Vätern.

 

Alle Altersgruppen

Kurs 2

Gut gebunden! – Warum wir Eltern den Bindungshunger unserer Kinder & Jugendlichen stillen sollten

Simona Zäh
bindungsbasiert.ch, Elternberaterin, Kursleiterin

Sichere Bindung – Wie entwickelt sie sich? Warum übertrumpft der Bindungshunger unserer Kinder alles andere? Wie können wir im Bindungstanz die Führung übernehmen?
Eine sichere Bindung ist grundlegend für die Entwicklung unserer Kinder & Jugendlichen. Wie aber entwickelt sie sich? Warum übertrumpft der Bindungshunger unserer Kinder alles andere? Und wie können wir im Bindungstanz die Führung übernehmen und die Verbindung auch während
stürmischen Zeiten bewahren? – Wirf mit mir einen Blick hinter die Kulissen des menschlichen Bedürfnisses #1.

Im Schulalter

Kurs 3

Mobbing kann alle treffen!
So stärkst du dein Kind

Martina Rüttimann
Individualpsychologische Beraterin mit Schwerpunkt Erziehung

Es ist ein grundlegendes Bedürfnis von uns Menschen zur Gemeinschaft dazu zu gehören, sei es in der Familie, im Freundeskreis oder in der Schulklasse. Was können Eltern tun, wenn das eigene Kind plötzlich ausgeschlossen, gehänselt oder als einziges nicht zu Freunden:Innen eingeladen wird? Ist das bereits Mobbing?
Kinder reagieren darauf unterschiedlich je nach Gefühlslage, Ausdauer und Temperament. Vielleicht kennst du als Eltern solche Situationen und das Gefühl ausgeliefert, ohnmächtig, traurig oder verzweifelt zu sein. Wie gehst du damit um?
Du erhältst an diesem Vortrag hilfreiche Fachinformationen zum Thema Mobbing und Möglichkeiten für einen konstruktiven Umgang damit. Zusätzlich wird dir aufgezeigt, wie du dein Kind im Familienalltag stärken kannst damit es weniger zur/zum Betroffenen oder Mittläufer:In wird.

 

Im Schulalter

Kurs 4

Mental Load
Der ständige Stress im Kopf

Dr. Filomena Sabatella
Psychologin

Der Znüni für die Schule ist bereit, wo sind die Kleider für den Wald? Ach, neue Gummistiefel kaufen und auch Milch!
Dreht es in deinem Kopf ähnlich? Diese unsichtbare Denkarbeit ist häufig unter dem Begriff «Mental Load» bekannt. In diesem Workshop erfährst du, was Mental Load genau ist, ob du es von dir selbst kennst und wie du besser damit umgehen kannst. Mental Load genannt, lässt uns ständig unter Strom stehen. Dabei geht es nicht nur darum, die Arbeit gerechter aufzuteilen, sondern um viel mehr. Die Belastung die dadurch entsteht erschöpft die Betroffene und diese Belastung nimmt dramatisch zu, wenn Kinder kommen. Im Workshop sollst du für das Thema Mental Load sensibilisiert werden und herausfinden, ob es dir auch so geht. Weiter wollen wir bereits das Ausmass der mentalen Belastung quantifizieren und Strategien kennen lernen, um damit umzugehen und um allenfalls die Last zu reduzieren.

 
Alle Altersgruppen

Kurs 5

Kinder mit AVWS und Konzentrationsschwierigkeiten, so hilft die psychomotorische Ganzheitstherapie nach Kannegießer-Leitner®/PMG

 

Dr. med. Christel Kannegießer-Leitner
Ärztin, Tätigkeit im Rahmen der psychomotorischen Ganzheitstherapie nach Kannegießer-Leitner® /PMG


Träumen anstatt Rechenaufgaben zu lösen, aus dem Fenster schauen anstatt mit den schulischen Aufgaben zu beginnen, Hausaufgaben nicht wahrnehmen …
Das sind Probleme, mit denen alle Eltern wohl schon einmal konfrontiert wurden. Kommt dir das bekannt vor? Treten diese Probleme nur vereinzelt auf, mag das nicht weiter auffallen. Werden sie aber zum Dauerzustand, dann braucht das Kind Hilfe und zwar nicht unbedingt durch Medikamente.

AVWS (Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen) können auch bei intelligenten Kindern dazu führen, Wörter immer wieder falsch zu schreiben, auch wenn intensiv das Schreiben trainiert wurde.
Was ist mit AVWS gemeint? Welche Auswirkung haben diese Wahrnehmungsstörungen auf die Entwicklung eines Kindes? In welcher Form können hieraus eine Lese-Rechtschreib-Schwäche, eine Rechenschwäche oder auch Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS) entstehen?
Die Psychomotorische Ganzheitstherapie nach Kannegießer-Leitner® /PMG bei Kindern mit ADS/ADHS, LRS oder auch Rechenschwäche setzt gezielt an den hier bestehenden Wahrnehmungsstörungen an.
In diesem Kurs stellt die Kursleiterin die von ihr entwickelte Psychomotorische Ganzheitstherapie mit deren wichtigsten Elementen wie z.B. dem Training der Kreuzmuster-Reihe, dem Training mit dem Brain-Boy-Universal zur Verbesserung der visuellen und auditiven Verarbeitung, dem Lateraltrainer und dem HEG basierten Neurofeedback (Hämoenzephalographie) vor. Ergänzt wird dieses durch etliche Fallbeispiele.

 

4 – 40 Jahre 

Kurs 6

Schluss mit schimpfen, streiten und dem Stress – warum Eltern laut und Kinder taub werden! 

Maren Tromm
Eidg. dipl. Psychosoziale Beraterin, Einzel-, Paar-, und Familien-Coach

 

Hast du auch das Gefühl, dass du laut werden «musst», um von deinen Kindern gehört zu werden? Doch welche Kräfte wirken hier? Kurz, knackig, konzentriert und humorvoll zeige ich dir Worte, die ankommen, Gesten die berühren und Momente in denen Schweigen Gold ist. Lass uns aus Wut und Frust Liebe und Leichtigkeit machen.

Hast du auch das Gefühl, dass du laut werden «musst», um von deinen Kindern gehört zu werden? Doch welche Kräfte wirken hier? Kurz, knackig, konzentriert und humorvoll zeige ich dir Worte, die ankommen, Gesten die berühren und Momente in denen Schweigen Gold ist. Anhand von vielen Beispielen erhälst du konkrete Tipps und Ideen wie du in herausfordernden Situationen die Führung behältst, ruhig bleibst und wie du deeskalierst. Ich möchte dir Mut machen unüblich zu reagieren und Ruhe zu bewahren zum Vorteil von dir und deinen Kindern.

Ich möchte dir Mut machen unüblich zu reagieren und Ruhe zu bewahren. Lass es uns riskieren Angst und Kontrolle ein Stück loszulassen und Liebe und Vertrauen sprechen zu lassen zum Vorteil von dir und deinen Kindern. 

 

Alle Altersgruppen

Kurs 7.1 vormittags

Schwerpunkt Taschengeld

Nadine Kaufmann, Sozialarbeiterin
Präventionsverantwortliche Budget- und Schuldenberatung AG-SO

Wie lernen Kinder den Umgang mit Geld?
Wer früh lernt, mit Geld umzugehen, dem fällt es leichter, den Lohn einzuteilen. Gemeinsam diskutieren wir, wie das Thema Geld in den Familienalltag integriert werden kann und welche Richtlinien es zum Thema Taschengeld gibt.

 

7 – 11 Jahre

Kurs 7.2 nachmittags

Schwerpunkt Jugendlohn

Nadine Kaufmann, Sozialarbeiterin
Präventionsverantwortliche Budget- und Schuldenberatung AG-SO

Jugendlohn – Umgang mit Geld früh gelernt. Die Idee des Jugendlohns ist einfach: Jugendliche ab 12 Jahren bekommen jeden Monat einen bestimmten Geldbetrag von den Eltern. Mit diesem Betrag bezahlen sie manche Dinge selber und übernehmen mehr Verantwortung. In diesem Workshop wird das Konzept Jugendlohn vorgestellt und Stolpersteine und Erfolgsfaktoren diskutiert.

 

11 – 16 Jahre

Kurs 8

No risk, no fun? 

 Linda Abegg Suchtprävention Aargau
Fachperson Prävention

 Substanzen & Medien – muss ich mir Sorgen machen? Beim Thema Sucht ist es für Eltern oft ein Balanceakt zwischen „sein Kind vor negativen Einflüssen schützen“ und „sein Kind unterstützen selbständig zu werden und es eigene Entscheidungen treffen lassen“. Du fragst dich vielleicht: was ist noch normal? Muss ich mir Sorgen machen?
Im Mittelpunkt des Kurses steht die Frage: Was ist Suchtprävention und was kann ich tun, damit mein Kind einen verantwortungsvollen Umgang mit Substanzen und Medien lernt? Den Eltern wird aufgezeigt, inwiefern die Entwicklung der Jugendlichen dazu beträgt, dass Substanzen und Medien eine hohe Anziehungskraft haben. Ausserdem erhalten Eltern konkrete Tipps, wie sie diesen Herausforderungen begegnen können.

 

 

11 – 16 Jahre

Kurs 9

I FEEL GOOD!

Hans-Peter Wernli – Matchball Coaching
Dipl. Kinder- und Jugend-Coach, Mental-Coach

Wie kann ich das Selbstvertrauen meines Kindes stärken?  Wie kann ich mein Kind mittels Kommunikation, Kooperation und Management stärken, damit es über ein gesundes Selbstvertrauen verfügt? Mit Mut und Vertrauen auf Erfolg sind Ziele leichter zu erreichen. Mit Spass gelingen auch schwierigere Aufgaben einfacher. Kooperation ist die beste Voraussetzung für Lernen und Veränderung. Kinder und Jugendliche haben grunsätzlich keine Probleme. Probleme werden definiert als Fähigkeiten, die sie noch nicht erlernt haben. Denn der Gedanke, eine Fähigkeit zu entwickeln, ist für Kinder viel attraktiver und motivierender als die Vorstellung, ein Problem zu lösen. 

 

 

 

 

6 – 16 Jahre

INTERMEZZO

Ein gefühlsvoller Start in den Nachmittag

Emotions-Switch: Im Wechselbad der Gefühle – Dein Ausgang? Natürlich GUT 🙂 

 

 

SCHLUSSPUNKT - SHOW ACT

«Der ganz normale Wahnsinn»
mit Sandra Casalini

Kinder, Job und Wechseljahre: Sandra Casalini nimmts mit Humor und berichtet in ihrer Kolumne in der „Schweizer Illustrierten“ tabulos aus ihrem Alltag

Sandra Casalini ist Journalistin, Kolumnistin, Bloggerin und Mutter von zwei Teenagern. In ihrer Kolumne „Der ganz normale Wahnsinn“, die alle zwei Wochen in der Schweizer Illustrierten erscheint, berichtet sie schonungslos offen über ihren Alltag, ihr Familienleben und alles, was sie gerade so beschäftigt. Dies immer mit mindestens einer Prise Humor, gern auch mal mit zwei oder drei oder einem Schuss Ironie. Ihr Ziel: Ihre Leserschaft – und immer wieder auch sich selbst – daran zu erinnern, dass bei all dem Stress, den sie mit sich bringt, die Elternschaft nicht nur das Schönste, sondern irgendwie auch das Lustigste der Welt ist.

 

BIST DU DABEI? DANN RESERVIERE DIR SCHNELL EINEN BEGEHRTEN PLATZ!
Anmeldung ab: 17.1.2024  13:30 Uhr

Für Fragen sind wir gerne für Dich da!

KONTAKT FORMULAR

11 + 14 =

roundtable-elternbildung
Elternbildung-Online-Logo